Theater im Baldreit

Ab sofort bei uns im Vorverkauf:

“Jetzt erst recht
“

mit Ela Romberg und André Thoma (Akkordeon)

Samstag, 15. Juli um 19:30 Uhr

Dauer ca. 1 Stunde 45 Minuten/inkl. ΠStd. Pause

Sinnliches, Sinniges, Blödsinniges von KĂ€stner bis Kreisler bringen die beiden renommierten KĂŒnstler in versierter Weise auf die BĂŒhne, und strapazieren so die Lachmuskeln ihres Publikums, doch auch leise, nachdenkliche finden Töne ihren Weg auf die BĂŒhne.

„Murzarellas Music-Puppet-Show-

BauchgesĂ€nge und andere Ungereimtheiten“

mit Sabine Murza und Andreas Schröder (Klavier)

Donnerstag, 20. Juli um 19:30 Uhr

Dauer ca. 1 Stunde 45 Minuten/inkl. ΠStd. Pause

Sabine Murza alias Murzarella ist nicht nur Bauchrednerin

sondern auch BauchsÀngerin. Eine Kanalratte aus Wanne-Eickel,

die Heavy Metal röhrt, ein verrĂŒckter Kakadu, der herzergreifend

Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem

Klassiktimbre Opernarien schmettert.

„Geht Baden“

mit dem König von Baden – Kabarettist Jörg KrĂ€uter

Freitag, 21. Juli um 19:30 Uhr

Dauer ca. 1 Stunde 50 Minuten/inkl. ΠStd. Pause

Jede Region braucht eine moralische Instanz, so hat Baden seinen Jörg KrĂ€uter, den ersten und einzigen König von Baden, einen Leuchtturm, einen der mit guten Beispiel voraus stolpert. 40 Jahre Regentschaft, eigentlich ein Anlass zum Jubeln, doch der Badische Volkskörper ist in schlechter Verfassung. UnĂŒberhörbar hallt es ĂŒber die Schwarzen WĂ€lder: „Geht Baden!“

„Alte Liebe“

von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder

mit Cornelia Bitsch und Berth Wesselmann

Samstag, 22. Juli um 19:30 Uhr

Dauer ca. 1 Stunde 50 Minuten/inkl. ΠStd. Pause

weitere Vorstellungen:

Samstag, 29. Juli um 19.30 Uhr; Freitag, 4. August um 19:30 Uhr

Samstag, 5. August um 19:30 Uhr; Freitag, 11. August um 19:30 Uhr;

Samstag, 12. August um 19:30 Uhr

Alte Liebe rostet nicht. Aber die Zeit ist nicht spurlos vorbeigegangen an Lore und Harry. Die leidenschaftliche Lore hat Angst, bald mit dem frisch pensionierten Harry untÀtig im Garten zu sitzen
! Dann will Tochter Gloria auch noch einen Àlteren, steinreichen Industriellen heiraten
 , wie konnte es so weit kommen?

Cornelia Bitsch und Berth Wesselmann erzĂ€hlen in umwerfenden Dialogen gefĂŒhlvoll und bewegend die Geschichte eines Ehepaars. Komischer sind die Szenen einer Ehe noch nicht erzĂ€hlt worden.

Und immer wieder


„Love Letters“

von A.R. Gurney

mit Cornelia Bitsch und Berth Wesselmann

Freitag 28. Juli um 19:30 Uhr

Dauer ca. 1 Stunde 45 Minuten/inkl. ΠStd. Pause

Die berĂŒhrende, aber missglĂŒckte Liebesgeschichte

zweier vollkommen unterschiedlicher Menschen,

die sich von Kind an kennen, sich nie ganz aus den

Augen verlieren, ihr Leben lang Zwiesprache halten,

in heiteren, frivolen, sehnsuchtsvollen, banalen, drastischen

und berĂŒhrenden Briefen. Beider Leben hĂ€tte einen vollkommen

anderen Verlauf nehmen können, wenn sie den  Mut gehabt hÀtten,

sich zu sich selbst und ihrer „unmöglichen“ Liebe zu bekennen.

Eintrittskarten gibt es

im Ticketservice in der Trinkhalle

Dienstag bis Samstag 10:00-18:00 Uhr;

Sonn- und Feiertag 14:00-17:00 Uhr;

Telefon 07221/93 27 00